Instagrams Große Fansäuberung: Wer profitiert davon?

instagram_sauber

Wieder einmal hat Instagram die Sense ausgepackt und radierte zahlreiche inaktive Fans aus. Massive Auswirkungen dieser „Unkrautvernichtung“ haben viele User, aber auch einige Influencer zu spüren bekommen.

Bereits vor einem Jahr kam eine große Welle der Spam-Account-Vernichtung über Instagram und auch damals war ein großer Aufschrei der Gemeinde zu spüren.

Wem gefällt es schon, wenn man plötzlich einen großen Teil seiner Fans verliert? Man hat sie so mühsam aufgebaut, hat Fotos ausgewählt und aufpoliert und dann werden sie einem genommen!

Hier stellen wir uns aber die Frage, ob das wirklich negativ anzusehen ist. Vielleicht steckt ja doch etwas Gutes drin?

Warum Instagram regelmäßig Fans löscht

Diese Löschwellen kennt der eine oder andere bereits aus Facebook. Plötzlich verliert man einige Prozent seiner Fans und kann nicht erkennen warum. Das ist ganz einfach.

Wie bei allen Sozialnetzwerken sammeln sich auch bei Instagram und Facebook sowohl Fake- und Spamaccounts, als auch einfach tote Accounts, von Usern, die einfach eine sehr lange Zeit nicht mehr mit einer Seite in irgendeiner Weise interagieren.

Diese Accounts sind für das Netzwerk eine tote Masse, die nutzlos, oder sogar schädlich sein kann. Die Spamaccounts verschicken oft irreführende Kommentare, die versuchen, andere User auf zwielichtige Quellen zu führen.

Dieser Masse versuchen die Netzwerke zu trotzen, indem sie vorsichtig aufräumen.

 

Wie oft löscht Instagram Spam Accounts?

Die Löschwellen erfolgen bei Instagram, als auch bei anderen Social Networks in regelmäßigen Abständen. Die Spamnetzwerke bauen ihre Truppen immer wieder auf, daher ist das notwendig.

Für den Betreiber ist es jedoch keine einfache Aufgabe, die „Badboys“ zu entfernen, ohne die gesunden Accounts anzugreifen, daher wird jede Löschwelle mit maximaler Vorsicht und Vorbereitung angegangen.

Die Abstände belaufen sich in der Regel auf 2 Jahre. Instagram hat beispielsweise 2012 Spammer im großen Format entfernt. Die nächste kam 2014 und nun war wieder eine fällig.

 

Ich habe Fans verloren! Diese Löschaktionen sind Mist!

Kann man das wirklich so sehen? Wenn du von der Löschwelle betroffen bist, ebenfalls Fans verloren hast und dich darüber aufregst, dann frage dich, warum? Ist es wirklich schlecht, dass Instagram dafür gesorgt hat, dass du weniger „totes Material“ in deiner Gefolgschaft hast?

fry_instagram

Zahlreiche Influencer halten die Fananzahl immer noch für DIE zentrale Zahl, die man in Verhandlungen der Werbeaufträge präsentieren sollte. Man setzt die Zahl der Fans und den Wert des Accounts gleich.

In der Realität distanzieren sich die Marketer und Analysten zunehmend von der Betrachtung der rohen Reichweite und konzentrieren sich stärker auf die effektive Reichweite. Zumindest ist das die gesündere Betrachtungsweise.

Mit der effektiven Reichweite ist die Anzahl der Menschen gemeint, die tatsächlich erreicht wird und sich für das Produkt interessieren würde. Es hilft also wenig, ein Männerprodukt einer Fangruppe vorzustellen, die zu 90% aus Frauen besteht.

Warum sich die „Aufräumarbeiten“ für alle lohnen

Nachdem die inaktiven Accounts und Spammer beseitigt wurden, ist die effektive Reichweite weitaus besser einschätzbar, was die Bereitschaft der Industrie, Influencer Marketing Kampagnen zu schalten, steigen lässt.

Das ist nicht der einzige Vorteil, den die Influencer genießen. Alle Posts auf Facebook, oder Instagram haben eine organische Reichweite – nur ein bestimmter Prozentsatz der Fans kriegt die Posts zu sehen.

Nach einer Säuberung bleiben nur aktive, reale Fans und somit werden die Posts vermehrt von solchen gesehen. Das bedeutet: Mehr Likes und Kommentare, was wiederrum eine höhere organische Reichweite bedeutet.

Weiterhin gibt es weniger Nutzloses, oder gar Spamlinks im Kommentarbereich. Damit wird ein Account insgesamt sauberer.

 

Wie viele Fans verliert man im Schnitt?

Wenn man mühsam eine Fanschaft aufbaut, dann möchte man doch wissen, mit wieviel Verlust bei der nächsten Löschwelle zu rechnen ist. Es ist recht schwierig eine absolute Zahl zu nennen. Diese beläuft sich in der Regel auf 3-5%. Hier ist eine kurze Liste bekannter Influencer, und ihrer gelöschten Fans:

verlorene_follower

 

Wie du siehst, sind die Zahlen sehr unterschiedlich und individuell und eine Voraussage ist relativ schwer zu treffen.

An der nächsten Grafik siehtst du die Statistik der 2014er Löschwelle. Auffällig ist, dass vor allem sehr kleine Accounts, als auch sehr große Influencer viele Fans verloren haben. Das liegt an den Spambots, die ihre eigenen „Communities“ mit anderen Bots befüllen(kleine Instagrammer), als auch sehr große Accounts zum Ziel haben, um ihre Links dort zu platzieren. Ein „Normalo“-Influencer hat somit recht kleine Verluste bei Löschwellen zu befürchten:

quintlyinstagramlosschart650

 

Wie kann ich selbst gegen die inaktiven Fans und Spammer vorgehen?

Zuallererst sollte man sich keine Müllreichweite gar nicht erst holen, oder kaufen. Zahlreiche Instagrammer sind der Meinung, dass gekaufte Fans tatsächlich einen Mehrwert liefern.

Es gibt mehr als genug Anbieter, die „Fans“ zum Kaufen anbieten. Das sind jedoch völlig wertlose Fans, die sich überhaupt nicht für das interessieren, was der Instagrammer eigentlich macht und präsentiert.

Auch Follow-für-Follow, oder Followback Systeme sind ein gutes Bespiel für das Sammeln wertloser Fans und Follower. Das Prinzip ist ganz einfach: Eine Person abonniert viele User und wartet darauf, dass diese sie ebenfalls abonnieren. Wenn das nicht passiert, dann werden dieser Personen wieder abbestellt und neue abonniert.

Wozu führt das Prinzip? Natürlich zu einem Haufen Fans, die einem nur folgen, weil sie selbst gefolgt werden. Ansonsten zeigen sie meist kein Interesse an dem Account und den Posts.

Man kann jedoch Spam-Accounts auch selbst blockieren: Dazu muss man die Profile in der Fanliste markieren und blockieren. Danach verschwindet der Fan aus der Liste, entweder sofort, oder im Laufe weniger Tage.

 

Fazit

Wenn Instagram, oder Facebook Fans und Abonnenten im großen Stil löschen, dann ist es nichts Schlechtes.

Das Spamlast im gesamten Netzwerk wird verringert, die User werden vom inaktiven Ballast befreit und die Industrie gewinnt wieder mehr Vertrauen in das Influencer Marketing – folglich profitieren alle davon.

Wenn du daher einen Teil deiner Fans verloren, dann war das nicht der beste Teil. Auch du hast gewonnen.